Wanderbares Dolomitenflair

Die Seiser Alm – zum Wandern gemacht

Die Seiser Alm lässt sich am eindrucksvollsten zu Fuß erkunden.Breite Wege,  Klettersteige und Klettertouren führen zu den schönsten Wander- und Bergzielen der Dolomiten und begeistern Naturliebhaber mit traumhaften Aussichten und unvergesslichen Naturerlebnissen.  

Als größte Hochalm Europas bietet die Seiser Alm natürlich ein Plus an Panorama, Wander- und Einkehrmöglichkeiten. Die vielen urigen Schwaigen, so nennen sich die kleinen bewirtschafteten Almhütten, und Schutzhütten versprechen gute Kost und gemütliche Geselligkeit. Sehr beliebt sind im Herbst auch die geselligen Törggelewanderungen zu den Bauernhöfen.

Fünf der schönsten Touren für Wanderer und Bergsteiger präsentieren wir Ihnen hier, und zwar in Zusammenarbeit mit sentres, Ihrem Reiseführer und Tourenplaner:

Zu den Hexenbänken am Puflatsch

Die Rundwanderung zu den Hexenbänken beginnt in Compatsch. Wir wandern zum Berggasthaus Puflatsch und folgen den Wegweisern „Puflatschumrundung“ und „Hexenbänke“. Bei der Arnikahütte angelangt, beginnt der Rückweg. Die leichte Wanderung schaffen wir in ca. 3 Stunden.

Zum Tschafon

Direkt am Camping startet auch die Wanderung auf den Tschafon. Zuerst geht es auf die Tuffalm, dann zum Hofer Alpl und schließlich unterhalb der Hammerwand entlang zum Schutzhaus Tschafon. Zurück geht es über Weg 4 Richtung Tiers, wo man mit dem Wanderbus wieder zurück nach Völs gelangt. Die Panoramawanderung dauert ca. 5 Stunden und ist auch ein Ziel für Mountainbiker.

Klettersteig auf den Kesselkogel

Der Klettersteig auf den 3.002 m hohen Kesselkogel ist anspruchsvoll. Vom Tierser Alpl geht es zum Molignon-Pass und zum Talschluss. Dort beginnt der teils etwas ausgesetzte Klettersteig auf den Kesselkogel. Der Abstieg erfolgt ostseitig. Die Tour (mit Gegenanstieg beim Rückweg) dauert etwa 10 Stunden.

Plattkofelhütte und Plattkofel

Die Bergtour auf den Plattkofel beginnt bei der Williamshütte. Über den Gasthof Zallinger wandern wir zur Plattkofelhütte und zum Fuß Plattkofels. Steil, aber nicht schwierig, geht es zum Mittelgipfel des imposanten Bergmassivs. Der Abstieg erfolgt über den Aufstiegsweg. Die Bergtour dauert ca. 5,5 Stunden.

Laurenzi-Klettersteig

Der Laurenzi-Klettersteig auf den Mittleren Molignon setzt Ausdauer und Bergerfahrung voraus. Von der Bergstation der Panoramabahn Seiser Alm ausgehend geht es zur Rosszahnscharte und über die Tierser-Alpl-Hütte zum Einstieg des langen Klettersteigs. Über die Ostflanke kehren wir zurück zum Ausgangspunkt. Insgesamt benötigen wir 9,5 Stunden.

Camping Seiser Alm
St. Konstantin 16/A I-39050 Völs am Schlern (BZ) | Südtirol
Tel.: +39 0471 706459
Fax: +39 0471 707382
info@camping-seiseralm.com
https://www.camping-seiseralm.com/
Mwst.: 02292550213

BOOKING T +39 0471 706459 • M info@camping-seiseralm.com
Camping Seiser Alm • Dolomitenweg 10 • I-39050 Völs am Schlern

Interaktive Wanderkarte
.. .. ..
* * *
*°/*° *°/*° *°/*° *°/*° *°/*° *°/*°
© Landeswetterdienst Südtirol

NEU: private Miet-Badezimmer

Privacy mit einem ganz speziellen Campin...
.
Angebote .
WandernWandernWandern
Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
ok